Vincent Hofmann, Patric Sandri, Rebekka Gnädinger

Oct 7 –
Oct 30 2014

Objective: Plein Air Painting.

Blogpost Archive:

Plein Air Painting

Oct 24 2014

«Toutes les peintures peintes à l’intérieur, dans l’atelier, ne seront jamais aussi bonnes que celles faites à l’extérieur.» (Paul Cezanne)

Wir, Rebekka Gnädinger, Vincent Hofmann, Patric Sandri, wollen uns der Plein Air Malerei widmen. Das Thema kann Bezug nehmen auf den historischen Topos der Künstlerreise. Diese lässt sich aber auch als innere Reise definieren, wobei der Künstler literarischen und/oder visuellen Quellen begegnet, die mit der Zeit zu seinem eigenen «musée imaginaire» werden können, in das er jederzeit zurückkehren und woraus er kreative Inspiration schöpfen kann.

Seit Tagen regnet es und wir beschäftigen uns mit der Farbe Grau.

DSCN5340

DSCN5346

l’altro giorno

Oct 24 2014

Die Blätter kratzen über die Strassen. Sturmböen trocknen im Nu alles Wasser weg. Ins Tal schafft es der Fluss aber auch dank Staudamm nicht.

Einzelne Tropfen zwar, aber das sind Bungee Jumper und die spicken wieder zurück. L’ asciugamano – das Handtuch – ist eines der Vokabelkärtchen, das wir zu den frisch gelernten legen. Am kopflastigsten sind Landschaften zu malen. Da wimmelts fast noch mehr von bekanntem Vokabular. Steine erweisen sich da als umgänglicher. Ihnen gehts mehr um Bewegung und Rythmus.

DSCN5477

DSCN5601

DSCN5590

DSCN5591

DSCN5632

DSCN5539